Taufe

Die Taufe ist das Sakrament der Grundlegung des christlichen Lebens und der Eingliederung in die Gemeinschaft der Kirche. Aus der Praxis der Aufnahme von Hausgemeinschaften in die Kirche hat sich schon früh die "Kinderrtaufe" entwickelt. Sie ist Ausdruck der bewussten Entscheidung der Eltern, ihrem Kind den Weg zum Glauben zu öffnen und diesen Weg zu unterstützen durch die christliche Erziehung.

Kindertaufe
Die Taufe ist der Beginn des Glaubensweges, der Beginn des Weges hin zu Gott. Diesen wichtigen Schritt bereiten die Eltern und Paten gemeinsam mit unseren Taufkatechetinnen vor.  Meist feiern drei Familien gemeinsam, so dass die Aufnahme in die Gemeinschaft der Kirche ganz konkret erfahrbar wird.

An zwei Abenden kommen wir miteinander ins Gespräch: Am ersten Abend darüber, was sich mit der Geburt des Kindes verändert hat und darüber, warum wir unsere Kinder Gott anvertrauen wollen. Wir sprechen über das, woran wir glauben und über die Bedeutung der einzelnen Handlungen in der Tauffeier. Gemeinsam mit dem Priester wird der Taufgottesdienst vorbereitet. Am zweiten Abend wird über die Bedeutung der verschiedenen Handlungen, die zur Taufspendung gehören, gesprochen: bezeichnen mit dem Kreuz, übergießen mit Wasser, salben, Taufkleid anziehen, Kerzen anzünden, Effata. Für Kinder im Schulalter und Jugendliche ist der Weg der Vorbereitung der jeweiligen Entwicklung angepasst.

Erwachsenentaufe
In jeder Alters- und Lebenssituation können sich Erwachsene zur Taufe entschließen. In einem ersten Gespräch wird der Weg besprochen, der sich in vereinbarten Gesprächen, ausgerichtet an der Lebenssituation, mit drei Schritten vollzieht: Aufnahme in den Katechumenat - Zulassung zur Taufe - Taufe. Der Tauftermin wird entsprechend dem Fortschritt der Vorbereitung gemeinsam vereinbart.

Taufanmeldung
Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen wollen, bitten wir Sie um frühzeitige Anmeldung im Pfarramt. Die Taufen finden in der Regel einmal monatlich im Wechsel in den Kirchen unserer Seelsorgeeinheit sonntags statt. Bei besonderen Anlässen, z.B. in der Osternacht, auch im Gemeindegottesdienst.

Vorbereitungen
Zur Vorbereitung der Taufgottesdienste finden zwei Gesprächsabende statt. In der Regel sind das die beiden Dienstagabende vor dem Tauftermin.

Benötigte Dokumente
Ganz ohne Dokumente geht es nun einmal leider nicht. Folgende Unterlagen bitte wir daher mitzubringen:
- Original-Geburtsurkunde
- Falls vorhanden: Stammbuch zum Eintrag der Taufe

Nächste Taufsonntage
18. März 2018 um 13.30 Uhr in St. Wolfgang
25. März 2018 um 13.30 Uhr in St. Peter und Paul
22. April 2018 um 13.30 Uhr in Eningen
20. Mai 2018 um 13.30 Uhr in St. Wolfgang
17. Juni 2018 um 12.15 Uhr in St. Peter und Paul
15. Juli 2018 um 13.30 Uhr in St. Wolfgang
19. August 2018 um 12.15 Uhr in St. Peter und Paul
23. September 2018 um 13.30 Uhr in Eningen
21. Oktober 2018 um 12.15 Uhr in St. Peter und Paul
18. November 2018 um 13.30 in St. Wolfgang
16. Dezember 2018 um 12.15 Uhr in St. Peter und Paul

Bildergalerie

Was bedeutet Taufe?
Ein Beitrag der Serie "Katholisch für Anfänger". Die Zeichentrickserie erklärt auf einfache und humorvolle Art zentrale Begriffe aus Kirche und Christentum.

Kontakt
Kath. Pfarramt St. Peter und Paul 
Johannes-Eisenlohr-Str. 3 
D-72760 Reutlingen 
Fon 07121/311043 
Fax 07121/371754 
peterundpaul.reutlingen(at)drs.de  
stpeterundpaul-reutlingen.drs.de