SehNacht

In andere Lichter getaucht – SehNacht in St. Peter und Paul

Reutlingen. Grazil - anmutig – schön. Die 15jährige Fenja Kugel verzauberte als Himmelstänzerin die Zuschauer der „SehNacht“ in St. Peter und Paul im Storlach – einer von vielen inspirierenden Augenblicken der Veranstaltung am Samstagabend. „Wir wollten das Jubiläum zum 60. Jahrestag der Kirchenweihe anders feiern“, sagt Thomas Baumann, gewählter Vorsitzender der Kirchengemeinde. Anders- das bedeutete Tanz am Tuch unter der Kirchendecke zum einfühlsamen Orgelspiel von Martin Neu, professionelle Lichtinstallationen von Sebastian Albrecht und seinem Team, Farbenspiele im Altarraum, Kunstbetrachtungen mit dem Bildhauer Franz Raßl, Lichterlabyrinth. Anders bedeutete auch für andere. Weit geöffnete Kirchentüren luden Besucher aus anderen Gemeinden und Konfessionen ein: zum genauen Hinschauen, sinnlichem Betrachten, tieferer Wahrnehmung. Seit zwei Jahren tüftelten die Organisatoren rund um das Ehepaar Ilse und Johannes Weiß an den Programmpunkten. „Diese Vorbereitungszeit hat uns sehr viel Spaß gemacht“ fasst Johannes Weiß das ehrenamtliche Engagement zusammen. „Wir haben es auch für uns gemacht“, ergänzt Thomas Baumann und verweist damit auf das neue Verständnis von Ehrenamt: zeitlich begrenzt, kreativ, persönlich bereichernd. (mto)

Bildergalerie